Kindertuina-Praktik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist Kindertuina-Praktik?

Die Kindertuina-Praktik kommt aus der TCM und ist ein in erster Linie

präventiv (vorbeugend) ausgerichtetes Behandlungskonzept.

Es eignet sich besonders für Kinder im Alter von 0 bis zur Pubertät.

 

Wie funktioniert Kindertuina-Praktik?

Da das gesamte Meridian- und Akkupunktsystem bei Kindern noch nicht komplett ausgereift ist, ist aus der TUINA-ANMO ein Spezialgebiet der Massage für Kinder, die Kindertuina, entstanden. Sie ist eine sanfte Massageform, die individuell auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kindes abgestimmt und befundgerecht angewendet wird. Durch regelmäßige Behandlung mit ausgewählten Grifftechniken an bestimmten Punkten und Zonen kommt es zu einer schnelleren Wahrnehmungsverarbeitung und –verknüpfung und die Empfindungsintelligenz wird geschult.

 

Was ist das Ziel der Kindertuina-Praktik?

Die Kindertuina-Praktik dient in erster Linie der PRIMÄRPRÄVENTION und der Förderung der gemäßigten Entwicklung des Kindes in allen Entwicklungsbereichen. Das vorhandene Potential kann dadurch voll ausgeschöpft werden.

 

 

Durch regelmäßige Behandlung mit Kindertuina-Praktik kommt es:

 

- Zu einem verbesserten Stoffwechsel => Gewichtsregulation

- Zu einer Erhöhung der Autoimmuntoleranz => Stärkung der Abwehr

- Zu einer verbesserten Konzentration und Aufmerksamkeit des Kindes

 

 

 

 

Termine nach telefonischer Vereinbarung unter 0650 / 73 18 177 (Daniela Schrauf)